Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Poolräume

Die Poolräume C175 und A126 können von Angehörigen des Fachbereiches 2 (Informatik) außerhalb von Lehrveranstaltungen genutzt werden. In A126 finden keine Lehrveranstaltungen statt, weswegen dieser Raum während seiner Öffnungszeiten immer genutzt werden kann.
Um Zugang zu den Räumen zu erhalten, können Sie sich für C175 am Empfang und für A126 beim Servicepoint einen Schlüssel für den jeweiligen Raum gegen Vorlage Ihres Studierendenausweises ausleihen. Für den Zeitraum der Ausleihe sind Sie dann für den jeweiligen Raum verantwortlich.
Dies bedeutet insbesondere:

  • Sie verlassen den Raum nicht, ohne ihn vorher abgeschlossen zu haben.
  • Sie übergeben den Schlüssel nicht an andere Personen, sondern sorgen dafür, dass sich jemand anderes statt Ihrer am Empfang bzw. beim Servicepoint in die Liste einträgt.
  • Sie teilen es unverzüglich dem Servicepoint, dem Empfang oder einem Mitarbeiter des Fachbereiches mit, wenn jemand z.B. Rechner beschädigt, Beamer von der Decke abmontiert etc.

Dozenten können ein Notebook am Dozentenarbeitsplatz verwenden.

Öffnungszeiten A126

Der Raum A126 kann von Montags bis Freitags zwischen 8:30 Uhr und 17:30 Uhr genutzt werden. Den Transponder erhalten Sie beim Servicepoint in A102.1.

Hinweis zu USB-Sticks

Alle Poolrechner verfügen über einen Front-USB-Anschluss.

Notebookanschlüsse in A126

In A126 ist jeder Arbeitsplatz sowohl für die Benutzung des PCs als auch eines Notebooks ausgelegt. An jedem Arbeitsplatz befindet sich daher ein Netzwerkkabel, welches fest installiert ist. Die Länge dieses Kabels ist endlich, versuchen Sie daher bitte nicht, es durch gewaltsames Ziehen zu verlängern. Um über dieses Kabel auf das Internet zuzugreifen, müssen sie wie im WLANFB02 eine VPN-Verbindung einrichten.
Es gibt an jedem Arbeitsplatz eine freie Schuko-Steckdose. Das Rausziehen von Steckern aus dem Brüstungskanal führt hingegen unweigerlich dazu, dass die PCs und Notebookanschlüsse im Raum unbrauchbar gemacht werden.
An jedem Arbeitsplatz befindet sich ein KVM-Switch wodurch Maus, Tastatur und Monitor auch mit einem Notebook verwendet werden können. Hierfür sind das USB- und das VGA-Kabel. Umschalten kann man mit den beiden Tasten am KVM-Switch für PC1 und PC2. Drücken Sie bitte auf die geriffelte Fläche des Tasters und nicht auf die LEDs. Zu festes Drücken auf die LEDs kann den Switch beschädigen.

Noch ein Hinweis: Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass nicht jedes Notebook mit den KVM-Switchen zusammenarbeitet. Sie werden auf dem Markt kaum ein Gerät finden, das diese Anforderung erfüllt. Wenn Ihr Notebook mit diesen KVM-Switchen nicht zusammenarbeitet, dann ist das bedauerlich. Nehmen Sie aber bitte trotzdem davon Abstand die Verkabelung auseinanderzunehmen.

Wechselplatten in A126

Die Rechner in A126 sind mit einem trägerlosen Wechselrahmen für SATA-Platten ausgestattet. D.h. SATA-Festplatten im 3,5" Format können hier ohne einen weiteren Trägerrahmen eingeschoben und mit den Rechnern verwendet werden.

Hinweis: Die Benutzung dieser Rahmen erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr. Dies betrifft sowohl die Daten, die Sie auf Ihrer Festplatte haben, als auch die Festplatte an sich (sprich die Hardware). Sollten durch die Benutzung Daten verloren gehen oder die Festplatte beschädigt werden, übernimmt die Hochschule keine Haftung dafür. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, verwenden Sie die Rahmen nicht.

Seien Sie bitte aus eigenem Interesse vorsichtig, wenn Sie Ihre Festplatte einsetzen. Es ist kein Kraftaufwand nötig, um die Platte einzusetzen. Sollten Sie doch einen Widerstand beim Einsetzen spüren, nehmen Sie die Platte wieder heraus und überprüfen Sie den Schacht und Ihre Festplatte.

Grund für den Einbau der Wechselrahmen ist die Möglichkeit auf den Rechnern mit vmware zu arbeiten. Auf den Rechnern ist unter Linux eine vmware Workstation 6.5 installiert. Damit können Sie Ihre eigenen virtuellen Maschinen auf den Pool-Rechnern laufen lassen. Die Images können Sie dann auf Ihrer Festplatte speichern. Verwenden Sie dort jedoch ausschließlich Software, für die Sie über alle notwendigen Lizenzen verfügen.

Darüberhinaus ist es ausdrücklich untersagt, die Poolrechner für Filesharing zu missbrauchen. Jeder Benutzer, der dieses Verbot missachtet, wird von der Benutzung der Poolrechner in A126 ausgeschlossen werden.

CD/ DVD-Brenner in A126

Alle PCs in A126 verfügen über einen DVD-Brenner. Dieser kann unter Linux z.B. mit dem KDE-Programm K3b verwendet werden.
Das Verzeichnis /tmp sollte hinreichend groß sein, um dort vorübergehend Images ablegen zu können. Bedenken Sie bitte, dass dieses Verzeichnis bei einem Neustart des Rechners gelöscht wird.
Im Verzeichnis /afs/inf/software/windows/msdnaa finden Sie eine Reihe von CD-Images aus dem MSDNAA Programm.

Duplexdrucker in A126

In A126 stehen zwei Drucker mit Duplex-Einheit. Der Toner für die Drucker wird vom Fachbereich gestellt. Das Papier müssen Sie aber bitte selber mitbringen. Nehmen Sie bitte davon Abstand die Toner zu entwenden. Sollten sich derartige Vorfälle häufen, werden die Drucker abgebaut werden.

Fragen und Hilfe zum Poolraum A126

Wenn Sie Fragen zur Benutzung der Geräte in A126 haben, wenden Sie sich bitte an den ServicePoint. Sie finden ihn während der Öffnugszeiten in A102.1.